Vom 20.3. bis 25.3.2020 sind zwei Teams aus dem SFN und zwei Betreuerzur 40.Beijing Youth Science Creation Competition eingeladen worden.

KP Haupt erhält eine Nominierung als Juror für internationale Teams in Physik und Astronomie.

Mehr darüber im Blog:

sfnchina19.auslandsblog.de

China-Kooperation

Landeswettbewerb Schüler experimentieren Fr, 12.4. und Sa, 13.4.

 Jason Luke von Juterczenka               

Untersuchung eines getriebenen Chaospendels mithilfe von Orts- und Phasenräumen

                      

Landessieg im Fachgebiet Physik

Sonderpreis des Hessischen Kultusministers für die schöpferisch beste Arbeit

 Jason hat den Übergang eines getriebenen Pendels in chaotisches Verhalten durch aufwändige Messreihen untersucht, dabei den Einfluss der Reibung einbezogen und die Orts- und Phasenraum-Diagramme durch eigene tiefgründige und anschauliche Modelle erklärt.

              

Stefan Glas, Tim Mühlhause                

Sonnenbetriebenes Kraftwerk

 Sonderpreis des Fraunhofer IEE Kassel

 

Stefan und Tim haben mit der Wärme des Sonnenlichtes einen Stirling-Motor angetrieben, um damit elektrische Energie zu erzeugen. Dabei haben sie zahlreiche Modellversuche gemacht und die Wirkungsgrade gemessen.

Die beiden Schülerinnen haben untersucht wie man Pflanzenkrebs durch einfach Mittel verhindern kann. 

 Die beiden Arbeiten wurden betreut von Klaus-Peter Haupt, Holger Hohe, Charlie Schmeling, Philipp Jäger und im Schülerforschungszentrum Nordhessen (SFN) finanziert und angefertigt.

 Damit haben wir auf Landeswettbewerben jetzt vier Landessiege, einen zweiten Platz und sieben Sonderpreise erhalten.

Hier gibt es einen ausführlichen Bildbericht:

Zwei Teams aus dem SFN haben sich für den nationalen Forscherwettbewerb in Moskau qualifiziert.

In unserem Sibirien-Blog berichtet  unser Mitarbeiter Ilian Eilmes täglich über den Wettbewerb in Moskau.

Nationaler russischer Wettbewerb, Moskau

Jannik Meyer

Eine neue Methode zur Trennung und Nachweis von Staubpartikeln durch eine Ionenfalle

 

Erster Platz Kategorie Physik/Astronomie

 Jannik kann Staubteilchen ohne das sonst übliche Vakuum einfangen und nach der Masse sortieren.

Tristan Brechtgen, Jochan Brede

Kristallanalyse durch Laserlicht

 

Erster Platz Kategorie Physik/Astronomie

 Tristan und Jochan können über einen reflektierten Laserstrahl die Korngröße von Kristallen erfassen.

 Die beiden Arbeiten wurden betreut von Klaus-Peter Haupt und Till MacCormac und im Schülerforschungszentrum Nordhessen (SFN) finanziert und in englischer Sprache angefertigt.

Die Teilnahme am russischen Wettbewerb wurde erneut durch Wintershall Holding finanziert.

Charlie tritt beim englischsprachigen Europawettbewerb des Physik-Weltcups AYPT in Österreich an. Er findet in der Woche nach Ostern statt.