Am letzten Schultag wurden die Zertifikate verliehen, trotz Corona haben viele Teams an ihren Projekten gearbeitet.

Auch allen Teilnehmer/innen von Wettbewerben haben wir noch einmal gratuliert.

Danach gab es ein großes Grillfest.

Am 31.7. beende ich meine Tätigkeit als Leiter des SFN und Lehrer an der ASS. Ich übernehme mehrere neue Aufgaben, u.a. als Jugend forscht - Botschafter Hessen und MINT- Beauftragter des Hessischen Kultusministeriums.
Zusammen mit  "Team Global" bin ich an der Gründung einer gGmbH beteiligt, die ich als CEO mit leiten werde. Wir werden sowohl das SFN Kassel weiter unterstützen als auch neue und überregionale Bildungsinitiativen starten und unterstützen.
Damit und auch weiterhin als Betreuer von Teams bleibe ich dem SFN aktiv verbunden.
Ich empfinde gegenüber Team Global, insbesondere Lukasz Gadowski, aufrichtigen und tiefen Dank für die Möglichkeit meine Ideen und Ansätze zu einem schülerorientierten Lernen und Lehren weiter entwickeln zu dürfen und an andere weitergeben zu können.
Es tut gut zu sehen, wie unsere Ideen im SFN durch zahlreiche Menschen mit Weitblick und Güte unterstützt werden.
Ich werde am 3.9. um 18.00 Uhr zusammen mit meinem Nachfolger ein Grillfest als Verabschiedung und Übergang veranstalten, bei dem ich mich für die bisherige Unterstützung bei  allen bedanken werde und dann 
den Schlüssel an meinen Nachfolger symbolisch überreichen werde.
Zusammen mit Lukasz Gadowski werde ich  dann auch unsere neuen gemeinsamen Ziele einer deutschlandweiten Arbeit vorstellen.
Bitte diesen Termin schon vormerken, ich würde mich sehr über eine Teilnahme freuen.
Anstelle von Abschiedsworten habe ich einen Text angehängt und werde in einem Blog "Erinnerungen" auf meiner Homepage www.natur-science-schule.info kurze lustige, wichtige und auch kritische Episoden aus 40 Jahren Lehrerleben, 60 Jahre Schule  und 20 Jahre SFN erzählen. Die ersten kann man schon nachlesen.
KP Haupt

Nach vielen Jahren Warten ist es soweit...

In einer kleinen Feierstunde am Schulamt wurde der SFN MINT-VAN  am letzten Freitag offiziell seiner Bestimmung übergeben.
Der MINT-Van wird Jugendliche aus ganz Nordhessen einen Zugang zu MINT ermöglichen, sie untereinander vernetzen.
Nach der Begrüßung der Gäste durch Frau A. Knieling, Leiterin des Staatlichen Schulamtes des Landkreises und der Stadt Kassel fuhr der Van auf den Hof und während ich seine Funktion erläutert habe, 
wurde er durch Mitarbeiter des SFN in den Betriebsmodus versetzt.
Durch die von der CDW-Stiftung finanzierte Solaranlage steht auch elektrische Energie abseits der örtlichen Stromversorgung zur Verfügung.
Grußworte sprachen Thomas Flügge, Geschäftsführer der CDW-Stiftung sowie Jörg Steiper, Landesvorsitzender der MNU.
Die ersten Einsätze in den kommenden Wochen werden den Van eher als Lern-Van in Rothenditmold, am Nordstadtpark sowie in Bettenhausen zur Unterstützung bei der Nacharbeit versäumten Unterrichtsstoffes nutzen.
Die Offene Schule Waldau sowie das Lichtenberg Gymnasium haben ihn schon in der letzten Schulwoche angefordert.
Während unserer Sommerferienaktionen wird er zu Exkursionen eingesetzt.
Die ersten Einsatztermine, bei denen wir auch gerne bei schulischen Problemen helfen:
Di, 29.6., 16.30 - 17.30 Uhr Nordstadtpark
Mi, 30.6., 17.00 -18.00 Dorfplatz Bettenhausen
Do, 1.7., 16.30 - 17.30 Uhr Technikmuseum
Diese Termine wiederholen sich dann in den letzten beiden Schulwochen.
Einweihung des Elektronenmikroskops
Am Donnerstag führten Dr. Frank Zeismann und Dr.Hubert Schulz drei durch Schulklassen gut besuchte Online-Workshops durch.
Am Freitag kam dann der Vice President der ZEISS Group, Martin Fischer. Er brachte noch ein neues Gerät mit, dass es uns gestattet das Elektronenmikroskop im Quiet-Modus zu betreiben. ZEISS ist und wahr sehr großzügig. 
Auch die Firma Pfeiffer Vacuum war vertreten, mit einer neuen Vorpumpe als weiteres Geschenk im Gepäck. 
Dr. Frank Zeismann von der Uni Kassel hat die Fäden gesponnen und diese großzügige Schenkung in die Wege geleitet.
Zahlreiche Ehrengäste waren da: Staatsministerin Kühne-Hörmann, Bundestagsabgeordneter Timon Gremmels, die Leiterin des Schulamtes Kassel Stadt und Landkreis Annette Knieling sowie viele Vertreter/innen zahlreicher Sponsoren und Schulen.
Sie besichtigten alle erst den MINT-VAN, dann gab es die Reden und Grußworte, Pressefotos vor dem Elektronenmikroskop und einen Rundgang durch das SFN. Der endete im oberen Stockwerk bei einem Empfang mit Buffet.
Das Raster-Feldelektronenmikroskop wird in Zukunft vielen jungen Forschenden im SFN aber auch zahlreichen Lehrenden und Lernenden der Kasseler Schulen zur Verfügung stehen.

Letzte Woche hat sich unser Oberbürgermeister Christian Geselle  mit Justin und Paul in der Sternwarte auf dem SFN zu einem Gespräch getroffen.

Es wird in Ausschnitten Teil der Auftaktveranstaltung am 18.6. zu Kassel als Smart City sein.

Zum bundesweiten Digitaltag am 18. Juni stellt die Stadt Kassel in der 1. Kasseler Smart Night ab 18 Uhr ihr Modellprojekt sowie erste Handlungsfelder und Beteiligungsmöglichkeiten vor. Durch das Kasseler Programm führt der Futurologe Max Thinius.

 Neben einer Entdeckungstour durch die digitale Vielfalt Kassels, die die Chancen der Zukunft für alle direkt erlebbar macht, werden zum Auftakt die unterschiedlichen Facetten einer Smart City aus Bürgersicht beleuchtet. 

Oberbürgermeister Christian Geselle spricht im Interview mit Schülern des Schülerforschungszentrums Nordhessen über seine Vision einer smarten Stadt. Eine Anmeldung zur Online-Veranstaltung ist ab sofort kostenlos möglich unter http://bit.ly/smartnightks.

 

Über den bundesweiten Digitaltag verteilt finden darüber hinaus Online-Workshops statt: Unter dem Motto „Let‘s get smart, Kassel!“ können Neugierige und Interessierte gemeinsam mit Oberbürgermeister Christian Geselle und Schnellzeichner 

Daniel Stieglitz Zukunftsbilder einer smarten Stadt Kassel entwerfen. Und am Beispiel einer Nachbarschafts-App zeigt Prof. Klaus David von der Universität Kassel auf, wie sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kassel digital in ihrer Nachbarschaft vernetzen können. 

Das gesammelte Feedback fließt direkt in die Weiterentwicklung der App ein. Anmeldungen können ab sofort per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden. 

Detaillierte Informationen zu diesen Workshops und weiteren Angeboten aus Kassel zum Digitaltag – etwa des Naturkundemuseums und der Volkshochschule – sind abrufbar unter www.kassel.de/smart.