Online: Wie entwickeln sich wissenschaftliche Theorien?

Kalender
SFNathome
Datum
09.06.2020 17:00 Uhr am - 18:00 Uhr am

Beschreibung

Vortragsreihe: Ist Wissenschafft, was Wissen schafft?

Referent: Jörg Phil Friedrich, Münster

Live aus Münster

In einer vierteiligen Reihe aus kürzeren voneinander unabhängigen Input-Vorträgen und anschließender Online-Diskussion thematisiert der Philosoph und Naturwissenschaftler Jörg Phil Friedrich aus Münster hochaktuelle Themen aus der Wissenschaftstheorie:

  1. Was ist überhaupt wissenschaftliches Wissen?

Di, 2.6., 17.00 Uhr

Wir wissen vieles, z.B. den eigenen Namen und das heutige Datum. Manche wissen auch, wie man Pizza bäckt oder wie man eine App programmiert. Aber das ist alles kein wissenschaftliches Wissen? Was ist das Besondere am Wissen der Wissenschaft?

  1. Wie entwickeln sich wissenschaftliche Theorien?

Di, 9.6., 17.00 Uhr

Kann man Theorien beweisen oder widerlegen? Wann sind Theorien veraltet? Wie entstehen neue Theorien? Und woher weiß man, ob wissenschaftliche Theorien zutreffend sind?

  1. Gibt es wissenschaftliches Experimentieren ohne Theorie?

Di, 16.6., 17.00 Uhr

Die Supraleitung wurde längst praktisch genutzt, aber es gab noch keine Theorie, die sie erklärt. Ist Wissenschaft als Experimentieren auch ohne Theorien möglich? Was ist überhaupt das Ziel von Wissenschaft: Ein Experiment, das funktioniert, oder eine Theorie, die alles erklärt?

  1. Sind Wissenschaftler Idealisten?

Di, 23.6., 17.00 Uhr

Wissenschaftler suchen nach Erkenntnissen, erkennen keine Autoritäten an und lassen immer nur die Fakten sprechen. Ist das ein realistisches Bild von dem, was Wissenschaftler wirklich tun? Oder spielen Macht und Geld auch in der Wissenschaft eine entscheidende Rolle?