Auch nach der ersten Schulwoche können sich alle Jugendlichen ab Klasse 7 bis zum Abiturjahrgang im SFN zu einem Forschugnsprojekt neu anmelden.

Beratungen sind täglich während der Öffnungszeiten möglich:

Mo: 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Di:   13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Mi:   14.00 UIhr bis 18.00 Uhr

Do: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Fr: 13.30 Uhr bis 23.30 Uhr

Sa: 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Zu diesen Zeiten kann dann auch am Projekt gearbeitet werden.

Wir suchen insbesondere noch Jugendliche ab Klasse 8/9, die am englischsprachigen PhysikWeltCup teilnehmen möchten.

Erneut fand in der letzten Woche der Sommerferien eine Ferienakademie statt, an der 85 Kinder der Klassen1 bis 6 teilgenommen haben. Sie haben sich in Kursen wie "Energie aus Sonne, Wind und Wasser", "Astronomie", "Luft- und Raumfahrt" sowie "Robotik" spielerisch mit Experimenten dem Thema genähert.

Am Fr, 10.8. war die Abschlusspräsentation vor Familien und Freunden.

In dieser letzten Ferienwoche gab es aber auch noch andere Aktivitäten: Das MINT Camp und das IJSO-Camp.

Ein Bildbericht kann hier angesehen werden:

Zum Bildbericht

Nominierung SFN Award für Teams:

Marvin Hermann, Simon Becker: akustischer Tunneleffekt

   In ihrem Projekt haben sie ausdauernd eine herausragende wissenschaftliche Leistung erbracht und auf hohem Niveau präsentiert. Nach Abschluss des Projektes haben sie sich dafür eingesetzt, die Schallkammer so zu gestalten, dass nachfolgende Teams ihre  Messeinrichtung leicht nutzen können.

Jessica Grabowski, Felicia Walter, Annalena Bödiker: PTC

   Mit hohem Einsatz haben sie neue wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen und unsere Biologieabteilung bundesweit bekannt gemacht.

Luisa Gagalik, Lena Kemper, Gyulten Mangova: Nanoplatin-Kat

   Neben einem herausragenden Beitrag zur Lösung der Abgasprobleme, haben sie sich nach einer unverschuldeten Talfahrt auf den Gipfel  "Bundeswettbewerb" durch Ausdauer, Fleiß und hohe Kompetenz gebracht.

Aaron Schlitt, Marcel Krippner: Marsrover:

   Das Team hat nicht nur eine weitentwickelte zukunftsorientierte Version eines Roversystems entwickelt und zum Laufen gebracht, sondern das Vorzeigeprojekt für das SFN geschaffen. Und so ganz nebenbei unterstützen sie uns bei der Organisation und helfen anderen Teams, insbesondere in der Werkstatt.

Leon Kausch, Leon Nitsche, Moritz Grumann: MIKA

  In kürzester Zeit haben sie hochengagiert das erste Kooperationsprojekt mit unserer neuen Außenstelle in Witzenhausen gestemmt. Zielstrebig mit nahezu täglichem Einsatz haben sie die Bootsentwicklung nicht nur abgeschlossen, sondern es erfolgreich unter hohem körperlichen Einsatz eingesetzt.Die Planung und Durchführung einer großen Expedition erforderte viel Einsatz auch außerhalb des SFN.

Nominierung SFN Award Einzelpersonen:

Mark Woskowski:

 Mark engagiert sich mit hohem Einsatz und hohem fachlichen Fähigkeiten im gesamten Betrieb der Sternwarte, von der Einweisung von Interessenten bis hin zur Betreuung öffentlicher Veranstaltungen.

Alexander Mell:

 Er ist der ruhende Pol im SFN, kompetent, hilfbereit für alle, die mit Fragen zu ihm kommen. Und so schiebt er auch mal schnell einen Nachteinsatz, damit rechtzeitig ein Gerät für ein anderes Team fertig wird.

Leon Nitsche:

 Leon ist nicht nur in Projekten hochengagiert, er kümmert sich auch um andere Menschen. Er erkennt, wenn JuFos im Stress sind, geht für sie einkaufen, kocht ihnen Essen und hilft zusätzlich vielen Teams beim Lösen ihrer Soft- und Hardwareprobleme: hochwertige soziale Kompetenzen gepaart mit fachlicher Kompetenz.

Am Fr, 17.8. werden die Nominierten unter Anwesenheit von Staatsministerin Kühne-Hörmann geehrt. Aus dem Kreis der Nominierten werden dann die Preisträger bekanntgegeben. Sie erhalten Urkunde und Preis ebenfalls aus den Händen von Frau Kühne-Hörmann.

Anschließend gibt es für Nominierte, Preisträger und Gäste einen kleinen Empfang.

Nach einem Jahr Planung sind wir dank des Einsatzes vieler Mitarbeiter/innen nun fertig:

Unser Lager ist für die nächsten Jahre in ein leerstehendes Containergebäude nebenan gezogen (mit mehr Platz) und aus dem Lager im SFN ist ein neuer Arbeitsraum geworden.

6 neue Arbeitsplätze sowie eine verbesserte und modernisierte Schallkammer stehen dort zur Verfügung.

In der Schallkammer können Schallfelder unter extremer Isolierung computergesteuert ausgemessen werden.

Bildbericht

Hier kann man sich das neue Zusatzprogramm des SFN, Vorträge, Workshops etc., herunterladen.

Gäste, auch Erwachsene, sind herzlich willkommen.

Zum Programm!