Die diesjährigen Gewinner und Platzierten des Bundeswettbewerbs „Jugend forscht“ Anselm von Wangenheim (Bundessieg Physik, Platz 3 Europawettbewerb), Patricia Asemann und Robin Ole Heinemann (Bundessieg Geo- und Raumwissenschaften), Michelle Naass, Duo Qiu, Kay Rübenstahl, (Platz 2 Arbeitswelt, Platz 2 im asiatischen Wettbewerb) sowie Birk Magnussen (Platz 3 in Technik) aus dem Schülerforschungszentrum Nordhessen waren zwei Tage zu Gast im Bundeskanzleramt.

Nach ihrer Ankunft haben sie die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin besucht. Im Mittelpunkt stand dabei die Besichtigung der Fachbereiche „Reaktionsfähige Stoffe und Stoffsysteme“ sowie „Baustofftechnologie“. Anschließend hatten die Jugendlichen Gelegenheit, Zentrum und Regierungsviertel der Hauptstadt bei einer Stadtrundfahrt zu entdecken. Vor dem offiziellen Empfang gab es erst eine exklusive Führung durch das Kanzleramt. Dann wurden sie am zweiten Tag von Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel persönlich empfangen und konnten mit ihr über ihre Forschungsprojekte sprechen.

Aufgrund der herausragenden Erfolge der SFN-Teams und dem SFN durften die Kasseler Teams (v.l.n.r.) Birk Magnussen, Duo Andreas Qiu, Michelle Naass, Kay Rübenstahl, Bundeskanzlerin Fr. Dr. Angela Merkel, Anselm von Wangenheim, Patricia Asemann und Robin Ole Heinemann mit der Bundeskanzlerin ein Foto machen.

Auch auf der Homepage der Uni Kassel findet sich ein Kurzbericht über den Besuch.