Dier diesjährige Bundeswettbewerb "Jugend forscht" ist vom Do, 22.5. bis So, 25.5. in Bremerhaven.  Christian, Ilian und Philipp (Aerogel-Team) vertreten als Landessieger Physik das Land Hessen. 19 weitere hochkarätige Arbeiten aus den anderen Bundesländern (Bayern hat drei Physik-Landessieger) sind zur Endausscheidung ebenfalls nach Bremerhaven gekommen.

Am Mittwoch Abend wurden alle Geräte verpackt (nachdem letzte Forschungen und das Drucken der Poster den ganzen Tag beanspruchten). Am Donnerstag ging es früh am Morgen mit dem Transporter nach Bremerhaven. Um 12.00 Uhr kamen die drei JuiFos an der Stadthalle an, nach einer Stärkung im Restaurant ging es an den Aufbau des Standes.

Am Donnerstag findet der Begrüßungsabend statt. Am Freitag und Samstagvormittag kommen die Jurys, am Abend gibt es ein abwechslungsreiches Programm. Am Samstag ab 14.30 Uhr darf die Öffentlichkeit die Projekte besichtigen, am Samstagabend werden in einer Feierstunde die Sonderpreise verliehen und am Sonntagvormittag die Sieger und Platzierten bekanntgegeben.

Am Samstag stehen abends die Bilder vom Wettbewerb hier, am Sonntagvormittag gegebenenfalls von der Sonderpreisverleihung und am Sonntagabend vielleicht von der Preisverleihung.

Wir drücken den drei "Aerogelen" die Daumen!

 

Beschreibung der Arbeit:

-Untersuchung und Optimierung des Herstellungsverfahrens

- Optimierung der Schalleinstrahlung durch Piezos

- Erzeugung und Nachweis von Modulationen in verschiedenen Frequenzbereichen

- Untersuchung des Gelierungsprozesses durch Beugung von Licht an Schallwellen

- Entdeckung von festen Substrukturen über transversale Schallwellenanregung

- Untersuchung der inneren Kräfte durch Beobachtungen von Oszillationen zwischen senkrecht zueinander stehenden longitudinalen Schallwellen

Sonderpreis für eine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Physik

Sa, 24.5. war ab 19.30 Uhr die Verleihung der Sonderpreise im "Columbus-Cruise Center". Die Deutsche Physikalische Gesellschaft DPG stiftet drei Sonderpreise für eine herausragende physikalische Arbeit im Wert von 250.-, 500.- und 750.- Euro.

Das Aerogelteam (Ilian Eilmes , Philipp Ngyuen, Christian Wehrberger) hat den 500.- Sonderpreis für ihre Arbeit erhalten. Der Preis für 750.- ging an drei Studenten aus Bayern, die einen (funktionierenden !) Fusionsreaktor gebaut haben.

Am Sonntag findet die Siegerehrung statt. Im Bereich Physik treten diesmal 20 (!) hochkarätige Arbeit beim Wettstreit um die ersten 5 Plätze an.

Unser Aerogel-Team zählt mit dem Erhalt des Sonderpreises der DPG auf alle Fälle schon zu den Gewinnern des Bundeswettbewerbs.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Bilanz von PhysikClub-Teams auf dem Bundeswettbewerb:

Seit 2004 haben 7 Teams den Bundeswettbewerb erreicht, sie erhielten einen Bundessieg in Physik, einen 5. Platz in Technik, einen Sonderpreis in Physik und zwei Sonderpreise der DPG in Physik

Sonntag, 13.00 Uhr: Live aus Bremerhaven:

Leider gab es keine Platzierung. Die Jury fand aber die Arbeit fehlerfrei und exzellent. Und auf die drie JuFos wartet weitere Arbeit: Sie sind eingeladnen worden, ihre Forschungsergebnisse in der Zeitschrift "Junge Wissenschaft" zu veröffentlichen. 

Ein Blick zurück:

Regionalwettbewerb 1. Platz und Sonderpreis

Landeswettbewerb 1. Platz und Sonderpreis