×

Warnung

Can't load Google maps without an API key. More information can be found in our documentation at joomla.digital-peak.com.

Totale Mondfinsternis und Marsopposition: Sternwarte auf dem SFN geöffnet

Kalender
Astro-Dates
Datum
27.07.2018 20:00 Uhr am - 28.07.2018 00:30 Uhr am
Ort
SFN

Beschreibung

Totale Mondfinsternis

 

Bei wolkenfreiem Himmel öffnet die Sternwarte auf dem SFN um 20.00 Uhr bis etwa 0.30 Uhr

Es wird Vorträge geben, Führungen durch das SFN und viele Beobachtungsmöglichkeiten

Wir starten gleich mit einem Einführungsvortrag um 20.15 Uhr.

 

Aktion der „Sternwarte auf dem SFN“ zur Mondfinsternis und Marsopposition

 

20.00 Uhr Öffnung der Sternwarte und des SFN

20.15 Uhr Vortrag: Tipps zur Beobachtung der Mondfinsternis (Jonas Plum)

20.45 Uhr Vortrag: Warum sind Mondfinsternisse so selten und warum steht Mars nur alle zwei Jahre in Opposition? (KP Haupt)

21.30 Uhr Beginn der Beobachtungen: Vier große Teleskope, 8 Ferngläser, Video-Liveübertragung in alle Räume des SFN

Beobachtungen von Mond und Mars,aber auch Jupiter und Saturn mit den großen Fernrohren

Führungen durch die Labore des SFN (bei Bedarf)

Laser-Sternbildershow auf der Dachterrasse (bei Bedarf)

22.04 Uhr: Sehr helles Iridium-Flare ONO, fast im Zenit, links obnerhalb Wega

22.30 Uhr: Beobachtung des Marsaufgangs

22.31 Uhr bis 22.38: ISS zieht fast über das Zenit von W nahc O

23.00 Uhr Mars und der verfinsterte Mond am Himmel

23.15 Uhr Beobachtung des Austritts

23.45 Uhr Vortrag: Die besondere Farbe des Abends- Warum können Himmelskörper rot sein? (KP Haupt)

0.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Wenn der helle Vollmond "ausgeblendet" ist, sieht man auch den aktuellen Sternenhimmel besser.

Über Mond und Mars steht Atair im Sternbild Adler, daneben das charakteristische Sternbild Delphin.

Rechts von Mond und Mars, fast im Süden, steht Saturn in seiner höchsten Stellung und noch weiter rechts, deutlich tiefer steht der rötlich leuchtende Antares, von dem aus der Stachel des Skorpions ausgeht.

Daneben steht, schon im Westen beim Untergang, der sehr hell leuchtende Jupiter.

Jupiter, Saturn, Mond/Mars markieren die Ekliptik, die Jahresbahn der Sonne, die jetzt im Juli den Januaranblick zeigt. Ende Januar stand die Sonne mittags etwa so hoch wie jetzt Saturn während der Mondfinsternis.

Gegen 22.35 Uhr wird auch die ISS hoch über den Himmel ziehen, von W nach O.

Hinweis: Wir planen über die Homepage des SFN (www.sfn-kassel.de) auch eine Live-Übertragung der Finsternis!

 

Zum Ablauf der Mondfinsternis (Kassel):

Eintritt in Halbschatten: 19.13 Uhr MESZ

Eintritt in Kernschatten: 20.24 Uhr MESZ

Mondaufgang: 21.09 Uhr MESZ

Sonnenuntergang: 21.17 Uhr MESZ

Beginn der Totalität: 21.30 Uhr MESZ

Marsaufgang: 21.53 Uhr MESZ

Maximale Verfinsterung: 22.22 Uhr MESZ

Ende der Totalität: 23.13 Uhr MESZ

Austritt aus Kernschatten: 00.19 Uhr MESZ

Austritt aus Halbschatten: 01.30 Uhr MESZ

Das bedeutet: Der Mond geht fast total verfinstert im SO auf. Für 1h45m können wir den verfinsterten Mond sehen, dann wird die östliche Seite wieder hell und innerhalb von einer Stunde sehen wir den normalen Vollmond.

Den Mars wird man erst eine knappe Stunde nach Beginn der Totalität hell über dem Horizont sehen können.

Ein sehr guter Anblick (Mond noch total verfinstert, Mars steht hoch genug) wird sich gegen 23.00 Uhr ergeben.

Warum sind Mondaufgang und Sonnenuntergang nicht zeitgleich?

Die eigentliche Vollmondstellung wird erst um 22.20 Uhr erreicht, zusätzlich verändert noch die Neigung der Mondbahn den Zeitpunkt des Mondaufgangs.

Entsprechendes gilt für den Mars.

Zusätzlich:

22.04 Uhr sehr helles Iridium-Flare im ONI, fats im Zenit

22.31 Uhr bis 22.38 Uhr: ISS zieht von W fast über das Zenit nach O

 

Standortinformationen

SFN

Land
Deutschland
Bundesland
Hessen
Stadt
Kassel 34119
Straße
16 Parkstraße